Von der vitalen Autonomie mit über 95 Jahren

28. März 2017 Medienmitteilung

Bern 28. März 2017. Der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband SBV widmet das Leitthema des März-Mitgliedermagazins dem Älter-Werden. Nebst den Fragen zu den Sozialversicherungen stellen sich für blinde und sehbehinderte Menschen vor allem auch psychische Herausforderungen. Von der vitalen Autonomie eines 96-Jährigen ebenso wie von weiteren ermutigenden Beispielen berichtet das Magazin «der Weg».

Der SBV ist die nationale Selbsthilfeorganisation zum Thema Sehbehinderung. Der Verband unterstützt seit 1911 blinde und sehbehinderte Menschen in ihrem Bestreben, ein unabhängiges und erfolgreiches Leben im Beruf und in der Gesellschaft zu führen. Das Ziel erreicht der SBV mit Beratung, Schulung und mit der Förderung innovativer Technologien sowie mit Aufklärung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit.
Der SBV ist ZEWO zertifiziert.

Kontakt

Roland Erne
Redaktion "der Weg"
+41 31 390 88 26
roland.erne@sbv-fsa.ch

www.sbv-fsa.ch                                                     
https://www.facebook.com/sbv.fsa