+41 31 390 88 00

Rehabilitation

Wir bieten Ihnen verschiedene Dienstleistungen, damit Sie Ihre alltäglichen Arbeiten selbständig weiterführen, Ihr Restsehvermögen optimal einsetzen und sich besser orientieren sowie fortbewegen können.

Lebenspraktische Fähigkeiten

Das Angebot der „Lebenspraktischen Fähigkeiten“ ermöglicht Ihnen, die kleinen und grösseren alltäglichen Verrichtungen soweit wie möglich autonom zu meistern.

Dienstleistungen

  • Erlernen von speziellen Techniken und Strategien für das Kochen, Essen, Waschen, Nähen, Handarbeiten und für den Umgang mit Münzen und Banknoten
  • Einzelunterricht bei Ihnen zuhause
  • Erlernen der Punktschrift
  • Bedienung von elektronischen und mechanischen Geräten
  • Arbeiten mit verschiedenen Kontrasten und Farben
  • Kennenlernen taktiler Orientierungspunkte
  • Beratung und Unterstützung bei finanziellen Fragen betreffend Hilfsmitteln

Abklärung des verbleibenden Sehvermögens (Low Vision Beratung)

Eine Fachperson in Low Vision hilft Ihnen, das verbleibende Sehvermögen durch den Gebrauch geeigneter Hilfsmittel optimal einzusetzen.

Dienstleistungen

Eine vorgängige Untersuchung beim Augenarzt bildet die notwendige Basis für unsere folgenden Dienstleistungen:

  • Abklärung des Sehvermögens (Visus, Lichtbedarf, Kontrastsehen, Vergrösserungsbedarf, usw.)
  • Auswahl und Gebrauch optischer Hilfsmittel (Lupenbrillen, Hand- und Leuchtlupen, elektronische Lesegeräte, usw.)
  • Zusammenarbeit mit den spezialisierten Optikern
  • Einrichten des Lese- und Arbeitsplatzes
  • Abklärung und Hilfe bei Fragen der Beleuchtung
  • Beratung und Unterstützung bei finanziellen Fragen betreffend Hilfsmitteln

Orientierung und Mobilität

Orientierungs- und Mobilitätstraining unterstützt Sie, damit Sie sich in der Umwelt soweit wie möglich selbständig fortbewegen können. Unser Training findet in Ihrer gewohnten Umgebung statt. Unser Orientierungs- und Mobilitätstraining ist auch für Personen, die im hohen Alter erblinden, sinnvoll.

Dienstleistungen

  • Sensibilisierung für den Umgang mit Informationen der anderen Sinnesorgane
  • Training in der Handhabung des weissen Stockes
  • Erlernen spezieller Techniken für die Strassenquerung, öffentliche Verkehrsmittel, Treppen, Geschäfte generelle Orientierung
  • Den Gebrauch von optischen und akustischen Hilfsmitteln wie Fernrohre und Filtergläsern kennenlernen
  • Informationen zu den Blindenführhunden (verantwortlich sind die entsprechenden Führhundeschulen)
  • Training für das Bedienen der akustischen und taktilen Fussgänger-Lichtsignale

Nehmen Sie mit der Beratungsstelle Ihrer Region Kontakt auf.

Schweizerischer Blinden- und Sehbehindertenverband SBV

Könizstrasse 23
Postfach, 3001 Bern
Tel. +41 31 390 88 00
info@sbv-fsa.ch
 

Intranet
Login

Impressum | © 2016 SBV