Professionelle Schulungen und Sensibilisierungen

Dem Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband SBV ist es sehr daran gelegen, die Schulung und Weiterbildung im Bereich Sehbehinderung zu stärken. In der Schweiz sind rund 370’00 Menschen von einer Sehbehinderung betroffen. Deshalb entsprechen Blindheit und Sehbehinderung einem elementaren Thema, das zum Schulstoff insbesondere von Fachhochschulen und vergleichbaren Ausbildungsinstitutionen gehört.

Das Angebot «Schulungen» des SBV unterstützt mit seiner professionellen Begleitung und der Durchführung von individuell angepassten Unterrichtseinheiten den positiven Umgang mit blinden und sehbehinderten Menschen.

Der SBV, vertreten durch die Abteilung Sensibilisierungen & Schulungen S&S und die Betroffenen in den landesweit 16 Sektionen, kann seine langjährigen Erfahrungen und spezifischen Kompetenzen anbieten. In ganz- oder halbtägigen Schulungen werden Handlungskompetenzen anhand von Selbsterfahrungsübungen mit Simulations- und Dunkelbrillen, adäquate Kommunikation und Umgebungsgestaltung sowie Kenntnisse über Hilfsmittel und unterstützende Organisationen vermittelt. Wobei die partnerschaftliche Kursleitung zusammen mit blinden und sehbehinderten Menschen für Authentizität und Glaubwürdigkeit sorgt. Derzeit werden Fachpersonen und Lernende in diversen Berufen geschult, darunter etwa Fachangestellte Gesundheit, Kursleiter auf verschiedenen Gebieten, Pflegepersonal in Alterseinrichtungen, Verkaufspersonal und Andere, ebenso wie Zivilschutzangehörige.

Illustration Schulung: Die Schulungsleiterin erklärt den Sachverhalt vor 3 Schulungsteilnehmer