Internationaler Tag des Weissen Stocks

Der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband SBV vereint betroffene Menschen und geht am internationalen Tag des Weissen Stocks in Städten wie Bern, Chur, Fribourg oder Lausanne auf die Strasse.

Als Tag des Weissen Stockes nutzen weltweit Blindenverbände den 15. Oktober und suchen den Kontakt mit der Öffentlichkeit. Ziel der Aktivitäten ist die Sensibilisierung auf die Bedürfnisse stark sehbehinderter Mit-menschen.

 

Sektion Biel- Berner Jura

Nach der offiziellen Einweihung des ausgebauten Leitliniensystems beim Bahnhof Biel haben geladene Gäste und Passanten Gelegenheit, die Leitlinien mit Dunkelbrillen in Begleitung von Mitgliedern der Sektion Biel-Berner Jura zu testen und an einem Info-Stand gängige Hilfsmittel kennenzulernen.

 

Sektion Graubünden

Auf die Give-away-Strategie setzt auch die Sektion Graubünden: Wer am 15. Oktober an den Billettschaltern der SBB und Rhätischen Bahn oder der auf den Churer Hausberg führenden Brambrüesch-Seilbahn ein Ticket löst, soll mit SBV-Langzündhölzern beschenkt werden.

 

Sektion Nordwestschweiz

Die Sektion Nordwestschweiz wiederum ist mit einem Stand auf dem Aeschenplatz in Basel vertreten und verteilt Parkscheiben sowie Zündhölzer des SBV.

 

Sektion Waadt

Die Waadtländer verbinden eine Stadtführung für ihre Mitglieder durch Lausanne mit der Präsenz an einem Stand auf dem Place St-Laurent und einem Konzert in der Église Saint-Laurent.

 

Sektion Zürich - Schaffhausen

Und die Sektion Zürich-Schaffhausen platziert ihren Info-Stand direkt vor dem Zürcher Rathaus und hofft, den Kantonsparlamentariern/innen Anliegen von Blinden und Sehbehinderten übergeben zu können sowie mit Passanten in Kontakt zu kommen, die auch hier mit SBV-Zündhölzern beschenkt werden und die Möglichkeit haben, mit einer der aufliegenden Brillen Erfahrungen zu sammeln.

Teilen: