Nachhaltigkeit

Im Jahre 2022 feiert der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband SBV sein 111-jähriges Bestehen. Nebst dem Feiern «nach innen» möchte der Verband auch seine Aktivitäten nach aussen richten. Einerseits gilt es, bestehende Partnerschaften zu pflegen, andererseits wird die Gelegenheit genutzt, sich neuen potenziellen Partnern und der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Nachhaltigkeit ist auch beim SBV ein wichtiges Thema. Nur kurzfristig denken ist in der heutigen Zeit nicht angebracht. Deshalb werden wir als Investition in eine längerfristige Zusammenarbeit mit politischen Gemeinden, deren Behörden und wichtigen Partnern aus der Wirtschaft vor Ort Bäume pflanzen.               Ein Baum verkörpert wie keine andere Pflanze die Begriffe Nachhaltigkeit, Widerstandskraft und Eindrücklichkeit. Genau so sieht der SBV seine Aufgaben.

In ausgewählten Gemeinden soll jeweils ein junger, mittelgrosser Baum in einem Festakt gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung und politischen Vertretern gepflanzt werden. Die anwesenden Medien werden dafür sorgen, dass dieses Ereignis und die damit verbundene  positive Botschaft ins Land hinausgetragen wird.

Eine Gedenktafel beim Baum sowie ein über das Jubiläumsjahr hinaus gepflegter Kontakt zu den jeweiligen Gemeinden soll die anvisierte Nachhaltigkeit leben und auf diese Weise einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität sehbehinderter und blinder Menschen leisten.

Finanziell mitgetragen soll dieses Projekt von Partnern werden, sei es durch direkte finanzielle Hilfe, sei es durch das Übernehmen einer Patenschaft für einen Baum.

Verbandsmitglieder und Mitarbeitende freuen sich sehr, dieses Festjahr gemeinsam mit der Bevölkerung begehen zu können.