Appell gegen die Kürzung der IV-Kinderrenten

Im Rahmen der IV-Weiterentwicklung hat der Nationalrat beschlossen, die Kinderrenten für Eltern mit Behinderung empfindlich zu kürzen. Gemäss «Tages-Anzeiger» wären fast 100'000 Kinder betroffen. Mit einem öffentlichen Appell, lanciert von den SP-Nationalräten Sylvia Schenker (BS) und Cédric Wermuth (AG), soll der Ständerat zur Korrektur dieser Sparmassnahme bewogen werden. Auch die beiden Dachorganisationen Inclusion Handicap und AGILE.CH unterstützen den Apell.

 

 

Teilen: