Inselspital mit visuell-taktilen Leitlinien ausgerüstet

Neue visuell-taktile Leitlinien helfen blinden und sehbehinderten Menschen, selbstständig von der Bushaltestelle zum Empfang des Inselspitals und von dort in die Augenklinik zu gelangen. Mitte Juni fand eine Begehung der Leitlinien mit Vertreterinnen des Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband und einem Blindenführhund in Ausbildung statt. Die Neuheit der in Innenräumen aufklebbaren visuell-taktilen Leitlinien stiess auf positives Echo und weist grosses Potential auf.
Neben den Leitlinien wurden auch die Kontraste – und damit die Erkennbarkeit – der Liftknöpfe verbessert sowie Treppenstufen ertastbar markiert. Weitere Optimierungen für sehbehinderte Patientinnen und Patienten werden folgen. So soll zum Beispiel die Trottoirkante bei der Bushaltestelle mit einem weissen Streifen besser sichtbar gemacht werden.

Teilen:

visuell-taktile Leitlinien vor dem Empfangsschalter der Augenabteilung im Inselspital