Rendez-vous Bundesplatz für Blinde: Blind Power macht das Lichtspektakel erneut zugänglich!

Premiere diesen Samstag in Bern: das Lichtspektakel, das jährlich eine halbe Million Besucherinnen und Besucher anzieht, ist auch für Blinde erlebbar. Blind Power bietet zusammen mit den grössten Blinden-Organisationen der Schweiz eine Bildbeschreibung an.

Am 19. Oktober feiert das neunte "Rendez-vous Bundesplatz" seine Premiere, und tausende begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer werden den "First Step" der Menschen auf den Mond mitverfolgen. Im Publikum werden auch einige blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher stehen. Sie können die Fassade des Bundeshauses gar nicht, oder nur undeutlich, wahrnehmen. Und dennoch werden sie den Film genauso detailliert mitverfolgen wie die sehenden Besucher.

Denn das Spektakel, welches jedes Jahr tausende BesucherInnen begeistert, wird dieses Jahr erneut auch für blinde und sehbehinderte Menschen zugänglich. Für den diesjährigen Film, «First Step», hat Blind Power, in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Schweizerischen Blindenbund und  der Organisation SZBLIND, eine akustische Bildbeschreibung produziert. In dieser sogenannten Audiodeskription werden etwa Handlungen oder das Aussehen von Personen in Worten geschildert. Wer die Bilder nicht sieht, hört sich die Audiodeskription parallel zum Film an und kann so der erzählten Geschichte folgen.

Es braucht nur Smartphone, App und Kopfhörer

Um die Audiodeskription zu empfangen, installieren sich Interessierte die kostenlose «Greta» App auf ihrem Smartphone und laden darin die Bildbeschreibung zum «Rendez-vous Bundesplatz» Film herunter. Dabei steht wahlweise eine deutsche oder eine französische Version zur Verfügung.

Auf dem Bundesplatz muss dann nur noch ein Kopfhörer angeschlossen und die App geöffnet werden. „Greta“ synchronisiert die Audiodeskription automatisch mit dem laufenden Film, so dass immer zeitgleich beschrieben wird, was sich im Bild abspielt. Dies funktioniert bei der Premiere am 19. Oktober um 19:00 Uhr sowie in allen weiteren Vorstellungen des „Rendez-vous Bundesplatz“.

«Petit Prince» verzeichnete mehrere hundert Downloads

„Das «Rendez-vous Bundesplatz» zieht jedes Jahr hunderttausende Menschen in seinen Bann. Wir sind froh, dass auch blinde Menschen am Spektakel teilnehmen und den Film dank der Audiodeskription verstehen und geniessen können“, sagt Margaretha Glauser, Co-Präsidentin von Blind Power, der Plattform für Audiodeskription, Sport und Kultur. „Wir freuen uns darauf, am 19. Oktober diese Premiere zu erleben.“

René Jaun, der selber vollständig blind ist, ist Leiter des Audiodeskription-Projekts „Rendez-vous Bundesplatz“ bei Blind Power: „Letztes Jahr haben wir zum ersten Mal einen 'Rendez-vous'-Film zugänglich gemacht. Die Hörfilm-Fassung zu 'Le Petit Prince' wurde hunderte Male heruntergeladen und abgespielt. Zudem erreichten uns viele positive Feedbacks blinder und sehbehinderter Nutzer. Es besteht also ein Interesse an dieser ungewöhnlichen Dienstleistung, und ich freue mich, dass wir sie dieses Jahr wieder anbieten können“. Produziert wurde die Audiodeskription von Traduko.

Teilen: