Carmilla oder das Zeitalter der Vampire

Sie beflügeln die menschliche Fantasie und sind wie kein anderes Wesen Symbol für tiefsitzende Sehnsüchte: Vampire. Von Bram Stokers Dracula bis zur Twilight-Saga: Unsterblich überdauern sie die Jahrhunderte. In einer Welt, die die Menschheit mit ihrem System der Ausbeutung an den Rand des Kollapses gebracht hat, drängt sich die Frage auf: Ist ihr selbstgenügsames System das zukunftsfähigere?

Der Autor und Komponist Jan Dvořák orientiert sich für die Bühnen Bern an Le Fanus Novelle über den weiblichen Vampir Carmilla und erzählt die Geschichte des Industriellen Josef Hammer, dem eine Epidemie einen Strich durch das Braunkohlegeschäft macht, seiner Tochter Laura und der geheimnisvollen, ebenso blassen wie anziehenden Adeligen Carmilla. Schauspieldirektor Roger Vontobel bringt das Mehrspartenprojekt auf die Bühne – mit Beteiligung von Schauspiel, Oper und dem Berner Symphonieorchester.

Die Vorstellungen am 18.12.2022 und 05.05.2023 werden mit Audiodeskription angeboten. Tickets können Sie in allen Kategorien buchen. Leihgeräte können an der Kasse abgeholt werden, oder Sie benutzen Ihr eigenes Smartphone mit der Mobile connect App

 

Veranstaltungsstart

18.12.2022

Veranstaltungsende

18.12.2022

Veranstaltungszeit

19h30

Kosten

Preiskategorie wählbar von CHF 10 bis 150

Veranstalter

Bühnen Bern

Veranstaltungsort

Stadttheater Bern
Kornhausplatz
3001 Bern
Spezielles
Kontakt für Rückfragen
Jan Marc Müller | janmarc.mueller@buehnenbern.ch