Porträt Hansruedi Stalder auf Radio neo1

Hansruedi Stalder ist ein fröhlicher, aufgestellter Mensch. Der 58-jährige musste vor gut vier Jahren aber einen schweren Schicksalsschlag akzeptieren. Er ist erblindet. Trotzdem ist Hansruedi Stalder aus Schmidigen immer noch aktiv auf seinem Bauernhof. Wie er sich als blinder Bauer durchschlägt, wie es überhaupt zu seiner Erblindung kam und wie er mit diesem Schicksalsschlag umgeht, erzählt er im neo1 Porträt.

Hören Sie den Beitrag heute Nachmittag live auf Radio neo1. Oder jederzeit auf ihrer Webseite.

 

Teilen:

Hansruedi Stalder füttert seine Kühe