Mai-Spendenaufruf – Ein wohlbedachter Schritt

Das SBV-Job-Coaching unterstützt Betroffene in der Arbeitswelt und steht Arbeitgebern für Fragen rund um die Arbeit mit Sehbehinderung zur Verfügung.

Er spricht drei Sprachen, reist gern, ist ein eingefleischter Eisenbahn-Fan – und er hat soeben einen Schritt gewagt, auf den er stolz sein kann. Leandro Zamuner  ist von Geburt an blind. Das hindert den umgänglichen jungen Mann aber nicht daran, sein Leben praktisch unabhängig zu meistern. Vor kurzem hat er mit Unterstützung des SBV gar sein Arbeitspensum erhöht. Das ist keineswegs selbstverständlich: Für unsere blinden oder stark sehbehinderten Mitmenschen sind die Hürden auch in der Arbeitswelt sehr hoch.

Der SBV hat für Betroffene ein Job-Coaching-Angebot. Hier beraten unsere Fachleute Arbeitnehmende und stehen Arbeitgebern bei Fragen zur Verfügung. So auch im Fall von Leandro Zamuner: Im persönlichen Gespräch und bei Treffen mit seinem Vorgesetzten erarbeiteten sie zum Beispiel ein angepasstes Stellen­profil.

Von der Ausbildung über die Arbeitssuche bis zum Einrichten ihres Arbeitsplatzes sind für blinde und stark sehbehinderte Arbeitnehmende viele Schwierigkeiten zu bewältigen. Nur dank Ihren Spenden kann der SBV sie dabei unterstützen. Das ist ein schöner Erfolg, und er ist auch Ihr Verdienst!

 

Informationen
Philppe Gerber, Bereichsleiter Beratung
philippe.gerber@sbv-fsa.ch, 031 390 88 64